Ausgabe 6/19

Inhaberaktien

Abschaffung der Inhaberaktie und Verschärfung der Organverantwortung

Stefanie Meier-Gubser

Ab dem 1. November 2019 sind Inhaberaktien nur noch bei börsenkotierten Gesellschaften oder als Bucheffekten erlaubt. Private Aktiengesellschaften mit Inhaberaktien müssen diese bis spätestens am 30. April 2021 als Buch­effekten ausgestalten oder in Namenaktien umwandeln. Verletzt eine Gesellschaft ihre Pflichten betreffend Führung des Aktienbuchs oder des Verzeichnisses über die wirtschaftlich berechtigten Personen, können ihre Organe neu auch strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden.

Login

Benutzername TREUHAND|SUISSE oder TREX Abo-Nummer
Passwort für Mitglieder oder Postleitzahl für Abo
Abo-Art

Meier_Gubser_Stefanie

Stefanie Meier-Gubser

lic. iur., Rechtsanwältin
Partner, advokatur56 ag, Bern
Mitglied Beirat SwissBoardForum
CAS Arbeitsrecht Universität ZH
www.advokatur56.ch

 

Übersicht

Inhalt