Aktuelle Ausgabe

Editorial

Vogel_Andrea_de

Andrea Vogel

Diplom-Kauffrau (Universität Mannheim), dipl. Verbands-/NPO-Managerin VMI
Chefredaktorin TREX – Der Treuhandexperte
Bereichsleiterin Kommunikation/PR, TREUHAND|SUISSE Sektion Zürich
vogel@trex.ch

Liebe Leserin, lieber Leser

Fortwährende neue gesetzliche Regelungen, technische Fortschritte und gesellschaftliche Entwicklungen erforderten vom Treuhänder schon immer Anpassungen – in seiner täglichen Beratungspraxis und als Unternehmer.

Über 22 600 Unternehmen zählt die Treuhandbranche. Ungebrochen ist mit einer Wachstumsrate von 8% über die letzten Jahre die Anzahl der Neugründungen. Knapp 85 000 Personen sind in der Treuhandbranche beschäftigt; auch ihre Zahl ist seit Jahren zunehmend. Der Nachwuchs reicht aber bei Weitem nicht aus: Im Fachkräftemangel-Index der Adecco Group rangieren Treuhandfachleute innerhalb der Deutschschweiz sogar auf Platz 1.

«Treuhand im Wandel»

Die Aus- und Weiterbildung nimmt weiter an Bedeutung zu. In den 1970er-Jahren steckten die Ausbildungen «Berufsprüfung Treuhänder/Treuhänderin» und «Treuhandexperte» noch in den Kinderschuhen. Heute geniessen die beiden Berufstitel hohes Ansehen. Der nationale Qualifikationsrahmen Berufsbildung (NQR BB) stuft die Berufsprüfung mit Stufe 6 und den Treuhandexperten mit der höchsten Stufe 8 ein.

Auch gesellschaftliche Einflüsse haben ihre Auswirkungen. Der Nachwuchs hat andere Ansprüche an Beruf und Arbeit als die «alte Garde», bei der das Unternehmen vom Fleiss des Eigentümers profitierte. Heute werden viel eher Teilzeitarbeitsmodelle gelebt, um ein anderes Verhältnis von Arbeits- und Privatleben zu erreichen.

Der Treuhänder als Generalist hat es in der heutigen Zeit zunehmend schwer, eine Rundum-Beratung anzubieten. Die Treuhandbranche unterliegt immer mehr Spezialisierungstendenzen. Für kleinere Treuhandunternehmen wird es schwieriger, geeignete Nachfolger zu finden.

Am Ball zu bleiben, Veränderungen zum eigenen Vorteil und zum Wachstum zu nutzen, wird auch in Zukunft der richtige Weg sein, um erfolgreich zu sein.

Andrea Vogel